Samstag, 28. Januar 2017

Wow, was für ein Krimi!

"Minus 18 Grad" von Stefan Ahnhem
Dass die Skandinavier gute Krimis schreiben können, ist hinlänglich bekannt. Denkt man nur an Henning Mankell, Ake Edwardson, Arne Dahl oder Hakan Nesser, deren spannende Geschichten jede Menge Gänsehaut erzeugen und gleichzeitig authentisch und düster sind. Eine Kombination, die auch Stefan Ahnhem wunderbar beherrscht, der mit Fabian Risk und Dunja Hougaard zwei Ermittler ins Rennen schickt, die weitab davon sind, perfekt zu sein und trotzdem erfolgreich agieren. Ein Genuss diesen Krimi zu lesen und eine große Herausforderung für das eigene Nervenkostüm.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Sonntag, 22. Januar 2017

Gewinnspielmarathon 2017

Gewinnspielmarathon 2017 auf Krimines Bücherblog
Seit einem Jahr betreibe ich meinen Blog, nehme an Challenges und Gewinnspielen teil, treffe  viele von euch in Leserunden, habe meinen Spaß bei diversen Blogtouren und freue mich, wenn ich meine Meinung zu einem Buch mit euch teilen kann. Bereits vom ersten Tag an habe ich viel Zuspruch von den Lesern meines Blogs erhalten und deshalb möchte ich mich mit einem kleinen Gewinnspielmarathon, der das ganze Jahr 2017 über läuft, bei euch bedanken. 

tseln und Gewinnen

Ganz so einfach werde ich es euch aber nicht machen. In 12 Monatsrätseln könnt ihr beweisen, was in euch steckt, um ganz am Ende des Marathons ein Buchpaket mit Überraschungen zu gewinnen. Doch bis es so weit ist, und das Paket auf die Reise zu dem glücklichen Gewinner geht, ist die monatliche Rätselaufgabe zu sen. Dabei könnt ihr neben einem der begehrten Lose für den Jahresgewinn auch für eines der Bücher/Hörbucher in den Lostopf hüpfen, die ich monatlich zur Verlosung zur Verfügung stelle. Alle Teilnehmer, die mir das richtige Lösungswort, eine gültige E-Mail-Adresse und ihren Wunschgewinn nennen, landen im Lostopf. Nach Ablauf der beiden Einsendefristen des Monats wird jeweils ein Gewinner gezogen, der sich aus den Produkten des Monats eines auswählen kann, das ich ihm zuschicken werde. Drei zusätzliche Lose erhalten alle Teilnehmer, die mir am Jahresende den vollständigen Satz nennen können, der sich aus den Lösungen der zwölf Monatsaufgaben ergibt.
 
Teilnahmebedingungen:
 
  • Teilnehmen dürfen alle Blogbesucher über 18 Jahre, die in Deutschland wohnen.
  • Die monatlichen Rätselaufgaben sind bis zum angegebenen Tag zu lösen. Eine spätere Einsendung zählt nicht.
  • Der Gewinner/die Gewinnerin ist damit einverstanden, dass sein/ihr Name veröffentlicht wird
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Bitte sendet eure Antworten oder eure Fragen zum Gewinnspielmarathon an folgende E-Mail-Adresse: buchgewinne@web.de

Hier geht es zur Rätselaufgabe für den Monat Januar.
Hier geht es zur Rätselaufgabe für den Monat Februar.
Hier geht es zur Rätselaufgabe für den Monat März.
Hier geht es zur Rätselaufgabe für den Monat April. 


Hier geht es zur Rätselaufgabe für den Monat Mai. 

Donnerstag, 19. Januar 2017

Tana French ist wieder da!

"Gefrorener Schrei"
von Tana French

Tana French ist wieder da und im Gepäck hat sie einen neuen Kriminalroman rund um die Ermittler der Dubliner Mordkommission. Diesmal werden die beiden Detectives Antoinette Conway und Stephen Moran zu einem Fall von häuslicher Gewalt geschickt, bei dem es eine Tote gibt. Und obwohl die Ermittlungen zügig anlaufen und schon bald ein Verdächtiger vernommen werden kann, gibt es gravierende Probleme. Denn anstatt Antoinette Conway und Stephen Moran bei ihrer Arbeit zu unterstützen, stellen sich einige Kollegen gegen sie und gehen sogar so weit, sie für unfähig zu erklären.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Sonntag, 15. Januar 2017

Ein neuer Fall für den Heidelberger Kripochef Gerlach

"Schlaf, Engelchen, schlaf"
von Wolfgang Burger

Und was für einer! Diesmal erleben wir Alexander Gerlach nicht in seiner gewohnten Umgebung und nicht mit der vollen Unterstützung seiner Kollegen und seines allseits beliebten Chefs Dr. Egon Liebekind, sondern völlig allein auf Solotour. Denn der Heidelberger Kripochef, der in seinem vorangegangenen Fall nur knapp dem Tod entronnen ist, wurde krankgeschrieben, um sich von den traumatischen Ereignissen zu erholen. Doch wie es mit Jägern nun einmal so ist, haben sie erst Lunte gerochen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Und genau das geschieht mit Alexander Gerlach, der auf Bitten eines bekannten Prozessors einer Reihe von Drohmails auf den Grund gehen will und völlig auf sich allein gestellt, schon bald in einer neuen Ermittlung steckt.

Meine Meinung zum Buch findet ihr hier.

Sonntag, 8. Januar 2017

Blogtour zu „Verlorene Kinder“ von Inca Vogt


Geht es euch genauso wie mir? Liebt ihr spannende Bücher, deren Lektüre Gänsehaut erzeugt, bei denen ihr vor dem Lesen lieber noch einmal alle Türen kontrolliert und die so nervenaufreibend sind, dass sie nicht mehr aus der Hand gelegt werden können? Dann seid ihr hier genau richtig. Denn die Thriller, die aus Inca Vogts Werkstatt kommen, erfüllen alle diese Kriterien und sorgen für fesselnde Lesestunden. Allerdings nur für die Leser, die nicht zartbesaitet sind. Nur, wer den Kontakt mit grausamen Details nicht scheut und genauso entschlossen, wie die Hauptprotagonistin Toni Amato das Übel an der Wurzel packen will, wird die Bücher mit der toughen Frankfurter Journalistin lieben.

Warum aber schreibt Inca Vogt über bestialische Verbrechen und brisante Themen wie den Kindesmissbrauch?

Eine Antwort dazu hat die Autorin nach dem Erscheinen ihres ersten Buches mit dem Titel „Gebrannte Kinder“ in einem Blogpost auf ihrer Hompage gegeben. Mit der Frage: „Was ist wichtiger? Täterschutz oder der Schutz der unschuldigen Kinder?“ schreibt sie darüber, wie wichtig es ist, die Leser aufzuwühlen und sie nachdenklich und aufmerksam werden zu lassen. Und genau das hat Inca Vogt mit der Reihe um die Journalistin Toni Amato erreicht, die nun schon zum dritten Mal auf die Jagd nach Verbrechern geht. Um sie dabei zu begleiten und gleichzeitig mehr über die Frankfurter Journalistin und die Autorin, die hinter dieser interessanten Figur steckt zu erfahren, findet vom 09. – 19. Januar 2017 eine Blogtour statt.

Folgende Blogs sind an der thrilligen Tour beteiligt, bei der es als besonderes Schmankerl ein Gewinnspiel mit tollen Preisen gibt: 

   09.01.2017 – Thea Wiebke  – Krimines Bücherblog 
   10.01.2017 – Doris Schober-Troy – Thoras Bücherecke 
   11.01.2017 – Patricia Nossol – NichtohneBuch 
   12.01.2017 – Kerstin Cornils – Kerstins Kartenwerkstatt 
   13.01.2017 – Katja Arends – Ruhrpott Katjes 
   14.01.2017 – Tamara Zinser – The fantastic world of mine 
   15.01.2017 – Nina Wacht – Blog-a-holic 
   16.01.2017 – Christina Rausch – Krimi und Keks 
   17.01.2017 – Melanie Braun – Universum of Books 
   18.01.2017 – Janine Feix – Mercy-Books Blog 
   19.01.2016 – Yvonne Hantschel – Ein Anfang und kein Ende

Und wer von euch die Blogtour zu „Verlorene Kinder“ auf Facebook begleiten möchte und vielleicht Fragen an die Autorin Inca Vogt hat, der ist unter diesem Link genau richtig:
https://www.facebook.com/events/1834015073489203/

Nun aber zum Gewinnspiel, das sich rund um die Frankfurter Journalistin Toni Amato dreht. 

Amato-QUIZ und Gewinnspiel


Einsteigen in den Amato-Tourbus und jeden Tag die Gewinnchancen erhöhen mit richtigen Antworten auf unsere Quizfragen. Damit auch alle teilnehmen können, die sich noch nicht so gut in Toni Amatos Thrillerwelt auskennen, haben wir für euch jeweils mehrere Antworten zur Auswahl vorbereitet. 

Die Preise

1. Preis: "Entweder oder"
Der Gewinner darf wählen zwischen
a) Kindle Paperwhite und ...
b) Toni-Fanschuhen aus der veganen Schuhkollektion "Boxford-Design" mit Wunschmotiv.

2. Preis: Superfanpaket
Alle drei Amato Psychothriller als Taschenbuch, signiert mit Lesezeichen.

3. - 5. Preis: Taschenbuch Verlorene Kinder,
signiert mit Lesezeichen. 

Der Weg in den Amato-Lostopf: 

Während der Blogtour für VERLORENE KINDER könnt ihr vom 09.-19. Januar 2017 gleich elfmal (plus Bonusfragen/Lose) in unseren Pott wandern. Ihr müsst nur die richtigen Antworten in unserem Amato-Quiz rauspiken, frei nach dem Motto, „auch richtig geraten, zählt.“

Echte Amato-Fans haben natürlich die größten Gewinnchancen. Je mehr richtige Antworten, desto mehr Lose nehmen an der Ausziehung teil. Für jede richtige Antwort gibt’s ein Los. 

Teilnahmebedingungen: 
  • Teilnehmen am Quiz dürfen alle Leser über 18 aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Jeder Teilnehmer kann nur jeweils einen der ausgeschriebenen Preise gewinnen, aber mit beliebig vielen Losen seine Gewinnchancen erhöhen.
  • Die Bonusfragen zählen wie die normalen Fragen und erhöhen die mögliche Losanzahl pro Teilnehmer auf 13 mögliche Lose.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Bitte sendet eure Antworten an folgende Mailadresse: briefkasten@inca-vogt-autorin.com 

Einsendeschluss ist der 20. Januar 23.59 Uhr. Die Gewinner werden am 22. Januar bekannt gegeben. Gewinnaussendung in der darauffolgenden Woche.

Bitte schreibt die Lösung wie folgt auf:

Stichwort im Betreff: Blogtour-Amato-Quiz
TAG ... (1 – 11, bzw. Bonusfrage)
Lösung ... (a,b,c,d oder e)

Antworten sammeln oder täglich abschicken?
  • Ob ihr jeden Tag eine Mail abschickt mit euren Lösungen oder brav alle Antworten sammelt und am Ende der Tour eine Mail losschickt, überlassen wir euch.
  • Gezählt wird jeweils nur eine (richtige) Antwort pro Frage von euch ;-)
  • Achtung: Nur Teilnehmer, die in der (jeder) Mail ihren richtigen Namen und eine gültige Postadresse mit angeben, nehmen an der Verlosung teil. Ohne diese Angaben können wir eure Antworten nicht zählen!
Viel Spaß und ganz viel Glück! 

Gewinnspielfrage für TAG 1: 

Welche Lieblingsfarbe hat Toni Amato?

   a) Ein sanftes Gelb
   b) Ein dunkles Blau
   c) Ein sattes Knallrot
   d) Grau ist für Toni das neue Schwarz
   e) Weiß, sie hasst Farben

Ich wünsche euch viel Freude bei der Blogtour zu „Verlorene Kinder“, eine ordentliche Portion Glück beim Gewinnspiel und spannende Lesestunden mit Toni Amato.

Ein kleiner Hinweis ganz zum Schluss:
 
Den vollständigen Post zu Inca Vogts Beitrag „Was ist wichtiger? Täterschutz oder der Schutz der unschuldigen Kinder?“ findet ihr in Inca Vogts Thrillerwerkstatt, wo es neben einem Blick in alle drei Bücher mit Toni Amato auch eine Reihe weiterer interessanter Beiträge gibt.
http://www.inca-vogt-autorin.com
  
Morgen geht es mit der Blogtour zu „Verlorene Kinder“ in Thoras Bücherecke weiter, die Einiges über die Autorin Inca Vogt verrät und eine neue Gewinnspielfrage präsentiert.


Samstag, 7. Januar 2017

Blogtour zu "Verlorene Kinder" - Start am Montag, den 09. Januar, hier!

Blogtour für "Verlorene Kinder" vom 09. bis 19. Januar
Der dritte Band der Amato-Reihe von Inca Vogt ist schon kurz nach seinem Erscheinen am 14. Dezember 2016 auf Platz 1 der Psychothriller auf Amazon. Ein triftiger Grund für die Agentur Mainwunder gemeinsam mit der Autorin und uns Bloggern eine Tour zu starten, die sich näher mit Toni Amato, ihren brisanten Fällen und der Autorin Inca Vogt beschäftigt. Am Montag, den 09. Januar geht es hier auf meinem Blog mit den ersten Informationen zur Tour und dem Auftakt zu einem tollen Gewinnspiel mit super Preisen los. Und wer nach diesen Zeilen neugierig auf das Buch geworden ist und es kaum erwarten kann, die dazu stattfindende Blogtour zu verfolgen oder sein Wissen beim Toni Amato Gewinnspiel zu testen, kann die Zeit bis Montag dazu nutzen, um die von mir verfasste Rezension zu "Verlorene Kinder" zu lesen und in den Meinungen vieler Amazonleser zum Buch zu stöbern.

Meine Rezension zu "Verlorene Kinder" findet ihr hier.