Freitag, 11. August 2017

Morden Schotten anders?

"Totenkalt" von Stuart Mc Bride
Die Schotten sind ja bekanntlich ein ganz eigenes Völkchen. Bei ihnen tragen die Männer Röcke, verausgaben sich beim Baumstammwerfenspielen mit Begeisterung auf dem Dudelsack und trinken neben schwarzem Tee auch gerne Whisky. Doch wenn es darum geht, einen ungeliebten Menschen ins Jenseits zu befördern, sind sie auch nicht anders, als die Menschen auf der ganzen Welt. Da wird gnadenlos gewürgt, geschossen und geschlitzt. Aber eines, das können die Schotten dann doch besonders gut. Eine unnachahmliche Atmosphäre in ihren Krimis entstehen zu lassen, die den Leser mitten in ihr faszinierendes Land katapultiert. Wer das erleben möchte, sollte sich mal einen der Fälle des Ermittlers Logan McRae zu Gemüte führen, der darüber hinaus auch eine ordentliche Portion schwarzen Humor enthält.

Meine Meinung zu Logan McRaes zehnten Fall findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen