"Abgeblockt" von Harlan Coben

Die erfolgreiche Basketballspielerin Brenda Slaughter wird mit dem Tod bedroht. Doch anstatt bei ihrem Vater und Manager den nötigen Halt zu finden, ist dieser verschwunden und niemand weiß, ob er für Brendas Misere verantwortlich ist. Ein schwieriger Fall, den der Sportagent und versierte Privatermittler Myron Bolitar übernimmt, der selbst einmal ein berühmter Sportler war. Und während er versucht, Brenda vor den Anfeindungen dubioser Geschäftemacher zu beschützen, gerät auch er in höchste Gefahr und muss erkennen, dass die Vergangenheit längst nicht vergessen ist.

„Abgeblockt“ ist der fünfte Einsatz für den einstigen Basketballstar Myron Bolitar, der nach einer schweren Knieverletzungen seine Profikarriere beenden musste. Nach einem abgeschlossenen Jurastudium und einigen Jahren beim FBI, ist er inzwischen Inhaber eines eigenen Unternehmens, das er mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Assistentin, der Ex-Wrestlerin Esperanza Diaz führt. Deshalb wundert es auch nicht, dass diese mit aller Macht seine Partnerin werden will und immer mehr Druck auf ihren Chef ausübt. Aber nicht nur Esperanzas Forderungen machen Myron schwer zu schaffen. Auch sein neuer Fall verlangt ihm Einiges ab, vor allem, weil sich der flapsige Sportagent zu allem Unglück auch noch in seine Klientin verliebt.


Voll gepackt mit obskuren Gestalten und verbrecherischen Ambitionen weiß der im Sortmilieu spielende Thriller des Bestsellerautors Harlan Coben spannend zu unterhalten, während er gleichzeitig eine gewisse Ironie in sich birgt. Denn der Sprüche klopfende Ex-Sportler Myron Bolitar glänzt nicht nur mit einer gut funktionierenden Agentur, sondern auch mit einem messerscharfen Verstand und einer Coolness, die eher gespielt, als tatsächlich vorhanden ist. Eine sympathische Hauptfigur neben der sein langjähriger Freund, der Anlageberater Win und die zu beschützende Brenda Slaughter ausreichend Chancen erhalten, um auch ihre Vorzüge gewinnbringend ausspielen zu können. Doch trotz manchem amüsanten Schlagabtausch und dem Vorhandensein tiefer gehender Gefühle, geht es auch in Myrons neuem Auftrag wieder knallhart zur Sache.


Fazit:

Ein packender Thriller mit vielen Verstrickungen, einem unvorhersehbaren Fall, lebendigen Figuren und einem Wortwitz, der wunderbar unterhaltsam ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen