"Lichtertod" von Iris Mueller


In jedem Jahr erstrahlt die Altstadt von Salerno in einem weihnachtlichen Lichterglanz, der vor allem Touristen anlocken soll. Doch anstatt eine heimelige Atmosphäre zu verbreiten, werden die Besucher der süditalienischen Küstenstadt diesmal mit einem Anblick überrascht, der eher makaber als stimmungsvoll ist. Denn zwischen den herunterrieselnden Lichterflocken hängt mit Drahtseilen am Gebäude drapiert der abgetrennte Kopf eines Toten. Hauptkommissarin Patrizia Vespa, die erst vor Kurzem aus Merano an die Amalfiküste gekommen ist, übernimmt mit ihrem Team den merkwürdigen Fall und stellt bereits am Tatort fest, dass der Kopf zu dem bekannten Ingenieur Ugo Meriani gehört. Doch er bleibt nicht der Einzige, der einem perfiden Rachefeldzug zum Opfer fällt und schon bald haben die Ermittler alle Hände voll zu tun, um hinter das Motiv der grausamen Morde zu kommen und den Täter zu stellen.

„Lichterglanz“ ist der erste Band einer neuen Krimireihe, in dem die ehrgeizige Erste Hauptkommissarin Patrizia Vespa gemeinsam mit ihrer Kollegin Hauptkommissarin Christina D´Avossa und einer Handvoll weiterer Mitarbeiter auf die Jagd nach Gesetzesbrechern geht. Dabei könnte man fast glauben, dass es in dem idyllisch gelegenen Ort am Golf von Salerno keine Verfehlungen geben kann, so wundervoll wird die Landschaft beschrieben, so traumhaft muten die besuchten Plätze an. Und doch musste sich Patrizia gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit im Süden Italiens eingestehen, dass es auch hier genug Verbrechen gibt und nicht jedes gelöst werden kann. Wie der Mord an einem ehemaligen Kollegen, der ihnen noch immer Rätsel aufgibt und der ihr schwer zu schaffen macht. Demgegenüber geht ihre Partnerin Christina D´Avossa wesentlich relaxter mit gelegentlichen Misserfolgen um und versteht es ab und an auch Patrizia Starrsinn zu durchbrechen. Ein sympathisches Duo, mit dem es hoffentlich noch mehr Fälle gibt, bei denen der Leser jederzeit miträtseln kann und die wendungsreich und mit einer ordentlichen Portion Lokalkolorit in Erscheinung treten.

Fazit:
Ein spannender Krimi, der den Leser tief in die einzigartige Atmosphäre an der Amalfiküste eintauchen lässt und ihn mit einem kniffligen Fall, mit vergangenem Unrecht und mit einem toughen Ermittlerteam hervorragend unterhält.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen