"Mondscheinzauber" von Christina Jones

Nach einer gescheiterten Ehe und der niederschmetternden Erkenntnis wegen einer über fünfzig Jahre alten und unattraktiven Postbeamtin verlassen worden zu sein, zieht die fünfunddreißigjährige Cleo Moon in das kleine Dörfchen Lovers Knot, wo sie noch einmal von vorne beginnen will. Doch anstatt in ihrer Rolle als Privatassitentin bei der exzentrischen Millionärin Mimi Pashley-Royle aufzugehen, stolpert sie über einen äußerst attraktiven Mann, der von nun an ihre Gedanken bestimmt. Ein wahres Musterexemplar, dem die Frauen reihenweise zu Füßen liegen und so ist sich Cleo von Anfang an bewusst, dass mit dem charmanten Gigolo niemals etwas Handfestes werden kann. Doch zum Glück ist nicht alles so, wie es scheint und ein klein wenig Magie tut ihr Übriges dazu, dass mit einem Mal ein Liebeszauber in Lovers Knot erwacht.

"Mondscheinzauber" ist ein amüsanter Chick-Lit-Roman, der mit einer ordentlichen Portion Romantik, ein klein wenig Hexerei und einigen turbulenten Verwicklungen kurzweilig zu unterhalten versteht. Und ohne, dass es kitschig wirkt, zeichnet Christina Jones die Welt im ländlichen Berkshire rosarot, während die von ihr liebevoll erdachten und ihrer Art oft etwas verschrobenen Einwohner den täglichen Pflichten nachgehen. Da ist zum einen Cleo, die ihren Job im imposanten Herrenhaus professionell versieht und privat von einem Chaos in das nächste stürzt. Zum anderen lernt der Leser die hübsche Elvi kennen, die im nächsten Jahr die Abschlussklasse absolvieren wird und sich Hals über Kopf in den Sprössling reicher Eltern verliebt. Und dann sind da noch die beiden Jungfern Belly und Flip, die ganz fantastisch backen können, der längst erwachsene und Kind gebliebene Jerome, der auf einem unsichtbaren Pferd um die Wohnwagen galoppiert oder die oft zu Tränen gerührte Mrs Hancock, die inmitten ihrer unzähligen Katzen zu Hause ist. Menschen, die auf ihre Art etwas ganz Besonderes sind und die den Roman auf wundersame Art beleben.

Fazit:
Herrlich leicht, mit viel Charme und Humor geschrieben, gelingt es Christina Jones ihre Leser an einen Ort zu entführen, an dem zauberhafte Dinge geschehen. Eine nette Lektüre für zwischendurch, die angenehm entspannend und wunderbar herzerweichend ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen